Medikamentöse Therapie bei Missed Abortion

26.07.19 - Vorgehen ambulant / stationär ergänzt

Inhaltsverzeichnis

Medikamentöse Therapie mit Misoprostol

Indikationen

  • Missed abortion bis 12+0 SSW
  • Abortus incompletus

Kontraindikationen

  • Hb <95g/L
  • Gerinnungsstörungen, Antikoagulation
  • Fehlende Compliance, Unmöglichkeit der adäquaten Aufklärung
  • Ablehnung durch die Patientin
  • Vd. a. Trophoblasterkrankung
  • Vd. a. Extrauteringravidität
  • Liegendes IUD

Vorgehen

Ambulantes Management

Die Behandlung wird grundästzlich abmulant durchgeführt. Eine stationäre Aufnahme ist regulär nicht vorgesehen.

Ausführliche Aufklärung über

  • Ablauf: innerhalb von einigen Stunden nach Einnahmenbeginn / Verstärkung einer möglicherweise übermensstarken Blutung zu erwarten. Die Blutung dauert in der Regel einige Stunden und ist danach regredient.

Typische Nebenwirkungen:

  • mässige bis starke Unterbauchschmerzen
  • Nausea, ev. Vomitus
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Diarrhoe

4 Stück Cytotec 200ug Tbl werden der Patientin mitgegeben (Rezept für Box mit 30 Tbl nicht sinnvoll)

Rezept für Analgesia, z.B. Co-Dafalgan 500/30mg 2 Tbl alle 6 Stunden

Termin für Ultraschallkontrolle

Hinweis darauf, das sich die Patientin jederzeit bei der Dienstärztin, beim Dienstarzt melden kann.

Stationäre Aufnahme

Eine stationäre Aufnahme für die Cytotec-Behandlung bieten wir nur auf expliziten Wunsch bzw. Nachfrage an. Die Patientin muss darüber instruiert werden, dass möglicherweise trotz stationärer Aufnahme die Blutung verzögert einsetzen kann.

Falls die Patientin stationär aufgenommen werden will, muss ein Bett im 4. Stock organisiert werden. Der Aufenthalt im gynäkologischen Ambulatorium oder in der Tagesklinik ist dafür nicht möglich.

Literatur

  • Nadarajah R et al. A randomized controlled trial of expectant Management versus surgical evcuation of early pregnancy loss, European Journal of Obstet & Gyn and Reproductive Biology (2014)
  • Zhang J et al. A Comparison of Medical Management with Misoprostol and Surgical Management for Early Pregnancy Failure. N Engl J Med 2005: 353, 8: 761-769
  • Goldberg A et al. Misoprostol and Pregnancy. N Engl J Med 2001: 344, 1: 38-47

Vorgehen bei Restmaterial nach Abruptio

Autor: I. Fähnle
Autorisation: I. Fähnle
Version: 25.07.2019