Sectio- Eletronische Anmeldung elektiven Sectio

1. Zeitangabe:

-Sectio 45min
- Re-Sectio 50min
- Re-Re-(X)-Sectio 55min
- Sectio mit Salpingektomie bds. 55min
- Re-Sectio mit Salpingektomie bds. 60min
- Re-Re-(X)-Sectio mit Salpingektomie bds. 65min

2. Wieviel EC und Wohin: muss (z.B. 2 EC im Labor oder 4 EC im OP) in das Feld „Zusatz“ unter Haupteingriff.

3. Errechneter Termin: zwar kein Pflichtfeld, muss aber obligatorisch im Feld „ET“ ausgefüllt werden.

4. Im Feld „Dringlichkeit“ kann ein Wunschtermin gewählt werden. Dies sollte nur bei dringlichstem Wunsch erfolgen. Besser ist die Anwahl „Gelegentlich“ was Planungsfreiraum zulässt. Die Sektio wird dann mit 39+0 SSW +/- 2 Tage geplant. Wenn eine Sectio früher durchgeführt werden soll, muss im Feld Dringlichkeit der Wunschtermin und immer zusätzlich ein Kommentar im Feld „Bemerkungen“ notiert werden.

5. Nur falls es tatsächlich ein bestimmter Operateur sein muss wird dies im entsprechenden Bemerkungsfeld angegeben. Es führt jedoch zu Inflexibilität, mehr Planungsaufwand und zeitaufwändigen Rückfragen bei Ärzten.

6. Sollte wegen erhöhten Schwierigkeitsgrad ein Leitender Arzt als Hintergrund eingeplant werden (z.B. Neuer Oberarzt im Dienst und transplazentare Kindsentwicklung mit Prognose eines verstärkten Blutverlustes) ist dieser im entsprechenden Feld als Hintergrund namentlich anzuwählen, damit es mit seinem RAP-DIS verlinkt wird. Zusätzlich persönliche Info des LA.

7. Besonderheiten werden manuell als Freitext im Feld „Bemerkungen,..“ eingetragen: z.B. Plazenta prävia

Autor: A.Winlker
Autorisiert: A. Winkler
Version: 03.07.2019
Gültig bis: 31.12.2020